Frischer Wind bei der Alzheimer Gesellschaft Oberland

Die Alzheimer Gesellschaft Oberland e.V. kündigt eine personelle und inhaltliche Neuausrichtung an. Ab dem 01.07.2017 werden Nina Leopold und Angela Schattenhofer den neugewählten Vorstand bilden. Mit der Neubesetzung geht außerdem ein Umzug des Vereinssitzes von Holzkirchen nach Otterfing einher. Außerdem soll das Angebot an Beratungs- und Unterstützungsleistungen noch einmal deutlich erweitert werden.

Leopold und Schattenhofer können gemeinsam auf eine jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Pflege und Demenzbetreuung zurückblicken und wollen ihr Wissen künftig für eine Weiterentwicklung und Verbesserung des Angebots für Patienten und Angehörige einsetzen.

„Ich freue mich sehr auf die kommende Aufgabe“,  betont Schattenhofer. „Die Alzheimergesellschaft leistet seit Jahren wertvolle Arbeit auf dem Feld der Demenzberatung und Betreuung von Angehörigen. Mit dem Umzug wollen wir jetzt den nächsten Schritt gehen und einen noch besseren Service anbieten.“

Geplant ist ein Ausbau des Schulungsprogramms für ehrenamtliche Helfer und pflegende Angehörige. Außerdem steht die Alzheimer Gesellschaft allen Hilfesuchenden mit einem breiten Beratungs- und Unterstützungsangebot zur Verfügung und begleitet Betroffene während des Einstufungsprozesses in die jüngst neu geschaffenen Pflegegrade. Außerdem ist der Aufbau einer Bibliothek mit Ratgebern und Fachliteratur geplant.

Mit dem Umzug der Gesellschaft in die Haidfeldstraße 2 wird Otterfing immer mehr zum Kompetenzzentrum rund um die Themen Alzheimer und Demenz. Nachdem dort bereits seit längerem eine ambulante Tagesbetreuung residiert, erfolgt mit dem Einzug der Alzheimer Gesellschaft im Juni nun der nächste Schritt zu einer weiteren Professionalisierung in diesem Bereich.

Für Angehörige und Betroffene hat die Alzheimer Gesellschaft ein Beratungstelefon eingerichtet, welches Montag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr und am Freitag von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr unter 08024/4701837 erreichbar ist. Außerdem wurde eine wöchentliche Sprechstunde eingerichtet, die jeden Dienstag zwischen 09:00 Uhr und 11:00 Uhr stattfindet. Darüber hinaus können auch individuelle Termine vereinbart werden.

Weitere Beiträge

Stammtisch für Demenz-Angehörige

Angehörige von Demenzkranken berichten oft von Gefühlen der Überforderung und Ratlosigkeit. Um dem entgegenzuwirken, haben wir einen Stammtisch für Sie ins Leben gerufen. Hier können Angehörige von Ihren Erfahrungen berichten, sich mit Gleichgesinnten austauschen und sich gegenseitig Ratschläge geben.

Studie: „Beratung im Umgang mit Demenzkranken für professionelle Helfer und Angehörige“

Um Demenz-Betroffene umfassend betreuen und ihnen dadurch ein maximal selbstbestimmtes Leben ermöglichen zu können, müssen Angehörige und Pflegekräfte umfassend über die Krankheit informiert werden und mit Hilfe von Übungen den angemessenen Umgang erlernen. Wichtig ist dabei insbesondere der (psychische) Gesundheitszustand von Betreuenden und Pflegenden. BUDDHA, das praxisbezogene Schulungsprogramm, liefert ein Konzept, das Kompetenzen und Wissen auf diesem Gebiet vermittelt.

Mit Nadel und Faden gegen das Vergessen

Die Alzheimer Gesellschaft Oberland e.V. veranstaltet am 19. Dezember um 16:30 Uhr ihren ersten Stricknachmittag in der teilstationären Tagesbetreuung „Sonnhaid“ in Otterfing. Ziel der Veranstaltung ist es, Betroffene, Angehörige und sonstige Interessierte durch gemeinsame Handarbeit näher zusammenzubringen, den Austausch zwischen den Generationen zu Fördern und Körper und Geist zu aktivieren.